Kaltakquise

Was ist Kaltakquise?

Ich drücke es mal so aus: Wenn Sie jemanden, den Sie nicht kennen, mit dem Ziel ansprechen, ihm ProDies (Produkte oder Dienstleistungen) zu verkaufen, dann ist das Kaltakquise.

Kaltakquise ist mit der Tür in´s Haus fallen.

Das ist übrigens auch ihr eigentümlicher Charme. Ohne lange Umschweife geht es flott zur Sache. Sie haben etwas zu vermarkten …. Sie überlegen sich, wer dafür als Kunde in Frage kommt … für wen das interessant sein könnte … Sie grübeln sich, was Sie sagen können … was der besondere Vorteil Ihres Angebotes ist … Sie sinnieren über den Einstieg in das Gespräch (den ersten Satz)… und dann – endlich! – sprechen Sie jemanden an in der Hoffnung, dass Ihr Angebot ihn interessieren könnte.

So leicht. Und doch so schwer. Dazu später mehr …

Telefonische Kaltakquise bedeutet, dass Sie potenzielle Interessenten per Telefon ansprechen. Ich kann das nicht beweisen, aber ich glaube, Kaltakquise findet fast immer am Telefon statt. Warum? Weil man eine Menge Menschen ansprechen muss, bevor ein Kunde dabei ist. Und das schaffen Sie mit dem Telefon am schnellsten.

(Kleine Notiz am Rande: noch schneller geht´s per Email. Einfach 100.000 Adressen anmailen dauert fünf Minuten. Wenn nur 1 Promille reagieren, sind das 100 Kunden. Kein schlechtes Ergebnis für den Zeitaufwand. Natürlich gibt es ein Problem: es nervt. Nicht die 100 Regenten, aber die anderen 99.900. Deshalb nennt man das Spam. Und darum ist das verboten. Vergessen Sie die Idee also gleich wieder.)

Ok, Telefonakquise funktioniert… gibt es noch andere Formen? Na klar, die Kaltakquise von Tür zu Tür. Haustür-Akquise.

Das ist die alte Schule, wie sie früher üblich war. Hat auch funktioniert und kann auch heute noch viele Kunden bringen Es ist nicht so schnell wie das Telefonieren … aber Sie haben einen noch »persönlicheren« Draht zum potentiellen Kunden. Sie sehen ihn, Sie sprechen Auge in Auge mit ihm, er sieht Sie … all das sind Vorteile und Gründe, warum auch heutzutage noch viel im direkten Kontakt verkauft wird. Entweder direkt an der Haustür… oder am Stand in der Fußgängerzone… oder, oder, oder.

Allerdings ist Telefonieren 1000 mal schneller. Und dieser Vorteil ist unschlagbar. Gerade auch im Zeitalter des Internets, wo Geschwindigkeit Trumpf ist…

Telefonische Kaltakquise ist sehr effektiv. Richtig gemacht (und mit den richtigen Angeboten …), ist sie der schnellste Weg zu neuen Kunden.

Schreibe einen Kommentar

Sie verkaufen im Vier-Augen-Gespräch von Mensch zu Mensch?

Jetzt neu als praktische Email-Serie:
51 praxisnahe Verkaufsstrategien für mehr Kunden und mehr Abschlüsse

chevron-down